Schlechter Tausch

Wenn es irgendetwas gibt, das uns in diesem Leben wirklich gehört, dann ist es unsere Zeit. Mit nichts sonst können Sie sonst wirklich tun, was Sie selbst möchten. Sie können Ihre Zeit verschenken, sich stehlen lassen oder sie für ganz alleine Sie selbst nutzen. Einzig aufheben kann man sie nicht. Zeit ist ein Geschenk, das immer sofort konsumiert werden muss. Niemand anderer als Sie selbst kann also letztlich darüber bestimmen, was Sie mit Ihrer Zeit tun. Da Sie Ihnen gehört, können Sie Ihre Zeit natürlich auch tauschen. Das kann gegen Geld sein oder gegen eine andere Leistung oder, seltener, gegen fremde Zeit. Da man aber Zeit wie gesagt nicht sammeln kann fällt den meisten Menschen gar nicht auf, wie viel ihrer Lebenszeit sie für wie wenig hergeben. Als Besitz erfassen viele Menschen nur, was sie fassen und zählen können. Und so sind sie geizig vor allem bei Geld und dem, das sie dafür im Tausch erhalten. Geizig also bei allem, das man doch wieder beschaffen kann. Nur mit ihrer Zeit sind sie freigiebig. Diese geben sie, ohne zu denken. Wenn nur die Gegenleistung stimmt. Zahle ich Ihnen ein Prozent weniger Lohn, werden Sie sofort auf begehren. Lasse ich Sie aber zum gleichen Lohn zehn Prozent mehr arbeiten, werden Sie das stillschweigend tun. Warum?

Voriger BeitragGott finden wollen
Nächster BeitragNicht mein Problem