Was ist Achtsamkeit?

Ich will Ihnen die Idee der Achtsamkeit an einem Beispiel demonstrieren. Nehmen wir an, Sie gehen in einen Laden, dessen Besitzer Sie schon lange und freundschaftlich kennen. Nachdem Sie bezahlt haben, stellen Sie fest, dass der Verkäufer Ihnen wieder einmal zu wenig Geld zurück gegeben hat. Da Sie ihn als guten Bekannten sehen, denken Sie an ein Versehen, schließlich hat der Arme ja so viel zu tun und lassen die Sache auf sich beruhen. Einige Zeit später werden Sie in einem anderen Geschäft von einem Angestellten bedient der Ihnen von Anfang an zuwider war. Irgendwie kam der schon immer daher, wie man Sie sich einen unehrlichen Menschen vorstellen. Und irgendwie haben Sie die ganze Zeit darauf gewartet, dass genau dass passierte was nun passiert ist: auch er gibt Ihnen zu wenig Geld zurück. Wenn auch die Hektik hier die gleiche ist, wissen Sie natürlich sofort, dass der Angestellte Sie betrügen wollte und fordern lautstark nicht nur Ihr Geld zurück sondern auch Konsequenzen. Einer tat es also versehentlich, der andere mit Absicht. Wie aber wollen Sie das wissen? Vielleicht war es ja genau umgekehrt? Warum soll ein sympathischer Mensch nicht unehrlich sein und ein unsympathischer nicht ehrlich? Tatsache ist, dass beide Ihnen zu wenig Geld zurück gegeben haben und Sie genau darauf reagieren sollten. Und zwar bei beiden genau gleich. Den Rest können Sie nämlich nicht wissen.

Voriger BeitragWahre Achtsamkeit
Nächster BeitragZen-Frage