Geringer als ein Clown

Ein junger Mönch übte sehr ernsthaft den Dharma. Als er etwas fand, das er nicht verstand, ging er zu seinem Meister um diesen zu fragen. Der Meister lauschte der Frage und begann laut zu lachen. Er stand auf, ging weg und lachte noch immer. Den Mönch verirrte die Reaktion seines Meisters so sehr, dass er die nächsten drei Tage weder essen noch schlafen noch denken konnte. Schließlich ging er zu seinem Meister und erzählte diesem von seiner Verwirrung. »Mönch«, sagte der Meister, »weißt Du, was Dein Problem ist? Du bist geringer als ein Clown!« Empört antwortete der Mönch: »Meister, wie könnt ihr so etwas sagen? Wie kann ich geringer als ein Clown sein?« Der Meister antwortete: »Ein Clown freut sich, wenn er die Menschen lachen sieht. Und Du? Du bist verwirrt, weil ein anderer gelacht hat! Sage mir, bist Du nicht wahrlich geringer als ein Clown?« Als der Mönch diese Worte hörte, begann er zu lachen. Er war erleuchtet.

Voriger Beitrag»Denken wie ein Shaolin«
Nächster BeitragZum Nachhören